Frank Baer

"Gras wächst nicht schneller, wenn man dran zieht"

Ich über mich

So bin ich

  • neugierig
  • kreativ
  • kommunikativ

Was mein innerer Antrieb ist

  • Wissbegierde

Was mein innerer Ratgeber ist

  • Alternative Geschichte
  • Wirtschaftspolitische / soziale Trendstudien
  • Psycho-Physiognomik (Face Reading)
  • Unvergessbare Eindrücke dank beruflicher Kontakte mit Tausenden Angehörigen unterschiedlichster Kulturen und Nationen

Wie man mich motivieren kann

  • Ohne Zwang machen lassen
  • Lob
  • Vorsichtige Unterstützung

Wie ich mich selbst motiviere

  • Eigene - auch knifflige - Aufgaben visionieren und umsetzen

Welche Rolle ich im Team (normalerweise) übernehme

  • Spielmacher

Wo oder wann meine Grenzen erreicht sind

  • Inkompetenz
  • Nicht-konstruktive Antworten bei Diskussionen

Wie ich mich weiterbilde

  • Fachbücher / Fachartikel
  • zu 90 Prozent Internet

Was meine liebsten sozialen Engagements sind

  • Gedankenaustausch in Selbsthilfegruppen

Wofür ich brenne

  • Fairness
  • Bionik

Wie ich meine ideale Life-Work-Balance definiere

  • Gas geben - bremsen - Gas geben - erholen - Gas geben...
  • 80% Home-Office / 20% Präsenz-Office
  • Obwohl Online-Trainer - als Dozent am liebsten 100% Präsenz

Was ich gelernt habe

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt
---

Zwei Wölfe

Der alte Cherokee Großvater saß mit seinem Enkel am prasselnden Lagerfeuer. Still und erschöpft nach einem langen Tag beobachteten sie das Feuer.

»Schau, Großvater, wie die Flammen tanzen. Sie stoßen in die Dunkelheit vor, als ob sie die Schwärze vertreiben wollten.«
 

»Sie kämpfen miteinander, so wie unsere beiden Wölfe«, erwiderte der Großvater.

 

»Welche Wölfe?«, fragte der Enkel neugierig.

 

»Jeder von uns trägt zwei Wölfe in sich. Einen Weißen und einen Schwarzen. Der weiße Wolf lebt von Zuversicht, Liebe, Freude und Gerechtigkeit, von all unseren guten Eigenschaften.«

 

»Und der Schwarze?«

 

»Er lebt von unseren Ängsten, von unserer Wut, der Gier und Eifersucht. Der weiße Wolf ist wie die hellen Tage, der Schwarze wie die dunklen Tage im Leben.

So wie die Flamme die Dunkelheit bekämpft, so ringen der weiße und der schwarze Wolf Tag für Tag miteinander.«

Nachdenklich schaute der Enkel in die Flammen.

 

»Welcher gewinnt, Großvater?«

 

»Der, den du fütterst!«

---

Nach einer Pause erklärte der Großvater weiter: 

»Solltest du nun versuchen, den schwarzen Wolf einfach zu ignorieren«, fuhr der Großvater fort, »so wird er wild und hungrig werden. Dann wird er hinterlistig werden und dem weißen Wolf auflauern.

Hörst du ihm aber zu und beachtest ihn – mehr ist meist gar nicht nötig – dann ist er glücklich. Rede mit ihm!

Dann wird der schwarze Wolf ruhig und wir dir seine guten Eigenschaften zeigen, so wie Beharrlichkeit, Willensstärke und starke Intuition. Dem weißen Wolf wird es so ebenfalls gut gehen.

Der weiße Wolf braucht den schwarzen Wolf an seiner Seite.«

 

»Sorge für beide und dir wird es gut gehen.«

 

---

Parabel vom Schmetterling

Eines Tages erschien eine kleine Öffnung in einem Kokon; ein Mann beobachtete den zukünftigen Schmetterling für mehrere Stunden, wie dieser kämpfte, um seinen Körper durch jenes winzige Loch zu zwängen. Dann plötzlich schien er nicht mehr weiter zu kommen. Es schien als ob er so weit gekommen war wie es ging, aber jetzt aus eigener Kraft nicht mehr weitermachen konnte. 

 

So beschloss der Mann, ihm zu helfen: Er nahm eine Schere und machte den Kokon auf. Der Schmetterling kam dadurch sehr leicht heraus.

 

Aber er hatte einen verkrüppelten Körper, er war winzig und hatte verschrumpelte Flügel. Der Mann beobachtete das Geschehen weiter, weil er erwartete, dass die Flügel sich jeden Moment öffnen und sich ausdehnen würden, um den Körper des Schmetterlings zu stützen und ihm Spannkraft zu verleihen. 

 

Aber nichts davon geschah Stattdessen verbrachte der Schmetterling den Rest seines Lebens krabbelnd mit einem verkrüppelten Körper und verschrumpelten Flügeln. Niemals war er fähig zu fliegen.

 

Was der Mann in seiner Güte und seinem Wohlwollen nicht verstand, dass der begrenzende Kokon und das Ringen, das erforderlich ist damit der Schmetterling durch die kleine Öffnung kam, der Weg der Natur ist, um Flüssigkeit vom Körper des Schmetterlings in seine Flügel zu fördern. Dadurch wird er auf den Flug vorbereitet sobald er seine Freiheit aus dem Kokon erreicht. 

 

Manchmal ist das Ringen genau das, was wir in unserem Leben benötigen. Wenn wir durch unser Leben ohne Hindernisse gehen dürfen, würde es uns lahm legen. Wir wären nicht so stark, wie wir sein könnten, und niemals fähig zu fliegen.

 

(Verfasser unbekannt)

 

---

Warren Buffett

Der 92-jährige Warren Buffett sagt, der Schlüssel zur Vermeidung schwerer Fehler im Leben sei, seinen eigenen Nachruf zu schreiben und danach das Leben einzurichten. 

 

Die Finanzlegende sprach am Samstag auf der jährlichen Aktionärsversammlung seiner Investmentfirma Berkshire Hathaway zu Investorinnen und Investoren, bei der ihm unter anderem Fragen zu Erfolg im Leben und zu Wachstum von Vermögen gestellt wurden.

 

Dem eigenen Nachruf gerecht werden

 

Darunter war auch ein 15-Jähriger, der sich offenbar vor Fehlern im Leben fürchtet. 

 

„Du solltest deinen Nachruf schreiben und herausfinden, wie du ihm gerecht werden kannst“, antwortete der Berkshire-Hathaway-CEO. Buffett erklärte, dass er an die Wichtigkeit glaube, die Fehler zu vermeiden, die „dich aus dem Spiel nehmen oder nahe daran sind, dich aus dem Spiel zu nehmen“. 

 

Finanzguru, der er ist, macht er das an einem monetären Beispiel deutlich.

Umsichtige Anlegerinnen und Anleger sollten seiner Meinung nach „niemals eine Nacht verbringen, in der sie sich Sorgen ums Investieren machen müssen“, sagte Warren Buffett, der laut Bloombergs Schätzung etwa 113 Milliarden US-Dollar schwer ist. 

Der Junge solle sich so weit wie möglich von Schulden fernhalten, insbesondere von Kreditkartenschulden, rät Buffett. Lediglich „bei einer Hypothek auf dein Haus mache ich eine Ausnahme“, sagte er.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.